Krankheiten?

die Nieren sind nicht in Ordnung - alles darüber hier
alternative Unterstützung der Nieren - hier

31. März 2016 - OK, es geht los *zwinker* - da seine Zähne durch die Nierenwerte nicht so optimal sind (oder sagen wir lieber Zahnsteinbildung wird begünstigt) musste heute dringend der Zahnstein runter um die Zähne zu erhalten und keine Herzerkrankung zu riskieren, naja egal, es musste einfach Zahnstein runter und so gab es heute Morgen eine Narkose in den Muskel, da wir Picos Venen (durch die ständigen Blutabnahmen) nicht mehr nutzen dürfen (meint Pico). Und er war so tapfer, er wollte einfach nicht einschlafen - nur auf Frauchens Arm und wehe die TÄ kam in seine Nähe, dann war er wieder wach *lach* - also leider nochmal nachspritzen und schnell alles machen: Zähne, Blut abnehmen für Blutbild (findet man unter Nierenwerte) und bei der Gelegenheit gleich Krallen schneiden. Nach einer halben Stunde war er fertig und schon wieder wach. Allerdings war er den ganzen Tag weinerlich und wollte nur auf den Arm und auf meinem Bauch liegen.... er ist halt ein Mama-Hund. Aber Nachmittags ist jetzt alles wieder vergessen, er wollte was Essen und eine Runde Gassi gehen.

26. Oktober 2016 - ein halbes Jahr ist rum und irgendwie stellt sich ein komisches Gefühl ein. Wenn die Werte OK sind, dann warten wir mit der nächsten Kontrolle ein halbes Jahr länger. Wir werden gleich ein großes Blutbild machen lassen - die Ergebnisse haben wir hann hier. Die Werte sind leider nicht so gut, daher haben wir weitergehende Untersuchungen veranlasst .... Urin - wir warten. Nichts gibt es hier. Die Urinwerte waren ohne Befund. Also alles so weiter wie bisher.

15.02.2017: Pico musste mal wieder in Narkose wegen der Zähne. Die waren nun wirklich richtig schlecht geworden nach 1 1/2 Jahren. ABER: Nierenpatieren  haben halt schlechte Zähne, das sagte mir gleich zu Beginn mein TA, und es bewahrheitet sich. Also meinem weltbesten Tierarzt vertraut und hin: und es war gut: wir haben eine extra nierenschonende Narkose bekommen, die über die Leber abgebaut wird, nach der Narkose dann noch einen Tropf, damit die Nieren gespült werden und auf keinen Fall eine Aufwachspritze, was die Nieren belastet hätte. Ich danke Gott, dass ich diesen Tierarzt kennengelernt habe. Danke Herr Grusdt..... und es ist mir dann auch völlig egal, was es kostet. Die Zähne sehen wieder wie neu aus und Pico geht es gut. Allerdings musste er kurz für ein Foto herhalten:

21. August 2017: schon wieder die Zähne, das ging dieses Mal ziemlich schnell, ein halbes Jahr, aber dafür haben wir es jetzt ganz schnell und für ihn schonend gemacht, nach dem TA konnte er direkt schon wieder nach Hause laufen, war eine wirklich schonende Kurznarkose und da sieht man dann auch den Unterschied in den Bildern. Leider sind die Nierenwerte dafür etwas schlechter geworden, wir haben die Narkose genutzt und doch noch einmal die Werte messen lassen. Nun heißt es wieder Nierendiät ohne Ausnahme.

23. Mai 2018: die Zähne sind so schlecht und er riecht fürchterlich und da dachten wir es muss sein und schließlich war ja auch ein Tierarzt dabei, der das beurteilen kann. Ich hatte zwar ein schlechtes Gefühl dabei weil es ihm seit Tagen nicht gut ging, aber trotzdem habe ich die Narkose geben lassen..... Im Nachhinein bereue ich das, da es ihm danach wirklich schlechter und schlechter ging, aber das erzähle ich auf der Nieren-Seite. Die Zähne sind jedenfalls sauber, aber ich werde das nie wieder machen lassen und schon gar nicht da .......

Tierarztkosten ab Einzug:

2014 62,00 EUR
2015

224,20 EUR

2016 256,34 EUR
2017 217,97 EUR
2018 - bis 13.08.18 275,29 EUR

Chip-Nr.: 276094500122819