Lisa hat sich hier einfach nicht mehr wohlgefühlt. Nachdem Biene einzog ging es noch, aber nachdem Bonnie gegangen war habe ich gemerkt, dass sie hier keinen einfachen Stand mehr hatte. Bea und Biene hatten es auf sie abgesehen. Sie ließen sie nicht mehr durch wohin sie wollte und Lisa saß oft mit eingezogenen Schultern und Kopf auf dem Fußboden und wartete ab, dass sie in Ruhe gelassen wird.

Dann ergab es sich zufällig, dass meine Kollegin hier war und Lisa ging auf sie zu. Kurzerhand haben wir Lisa eingepackt und sie fuhr mit zu ihr nach Hause. Wir haben gesagt: "im schlimmsten Fall hat sie ein paar Tage oder Wochen Urlaub" und sie kann jederzeit wieder zurückkommen. Das war am 19. Januar 2013.

Naja nach einigen Wochen stellte sich jedoch heraus, dass sich Lisa so in das Herz meiner Kollegin geschlichen hat, dass sie auf jeden Fall dort bleibt.

Ich selber haderte lange mit mir, weil ich einfach der Meinung bin, ein so altes Tier (Lisa wird in 2 Monaten 15) gibt man einfach nicht weg. Aber ich habe wirklich nur an Lisa dabei gedacht. Im Nachhinein war es die richtige Entscheidung. Und ich bekomme regelmäßig Infos und Bilder von ihr.

Lisa in ihrem neuen Zuhause:

Wir haben jetzt August und inzwischen war ich Lisa auch besuchen und habe mich selbst davon überzeugt, dass es ihr gut geht. Sie hat uns erkannt (naja erst als sie Wasi gesehen hat - ich war ihr egal), sie hat mit uns geschmust und sich hoffentlich gefreut und dann durften wir auch wieder gehen - HALLOOOO .... wir sind ihr nicht mehr wichtig. Naja so wollten wir es ja auch und ich bin froh, dass es so ist, denn sonst hätte ich weiterhin ein schlechtes Gewissen. Aber ich kann ganz beruhigt sein - ich habe die richtige Entscheidung getroffen. Sie lebt jetzt wieder mit einer Katze zusammen, ohne Hunde und mit einem lieben Menschen, der alles gibt, damit es den Katzen gut geht. Danke Yonca...

18072013.jpg 30072013.jpg P6220046.jpg P6220049.jpg
P6220051.jpg P6220050.jpg P6220055.jpg P6220053.jpg

Sie ist ganz deutlich in ihrem neuen Zuhause angekommen.