Das Herz - nicht so ganz wie es sein soll

Leider von Geburt an ein kleines Herzproblem. Aber die Züchterin war so fair und ehrlich zu uns, dass wir uns entschieden haben, die kleine Liese (ehemals Sandy) trotzdem aufzunehmen. Sie braucht ja schließlich ein Zuhause.

Und gleich mit 3 Monaten haben wir uns einer Kardiologin vorgestellt, die Liese während ihres Lebens herzmäßig begleiten soll. Die ersten Ergebnisse nach Herzultraschall sehen so aus:

IMG_20210118_110606862.jpg IMG_20210118_110617262.jpg

7. Juni 2021: Liese ist heute genau 8 Monate alt und wir dachten uns dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, ein erneutes Herzultraschall zu machen, damit wir endlich eine Diagnose bekommen. Es war etwas peinlich, weil vor Ort eine Zecke und ein Flog gefunden wurde, aber auch gut, weil wir dann gleich das volle Programm mit allen Hunden durchführen konnten. Wir haben jetzt eine Diagnose und zwar: VSD (Ventrikel-Septum-Defekt mit links-rechts-Shunt). Das bedeutet im Moment, dass ihr Blut zwar zur anderen Herzkammer rüberfließt aber zurzeit in die günstigste Richtung und sie hat keinerlei Einschränkungen. Auch Medikamente müssen noch nicht sein. Wir hoffen, dass das lange so bleibt. Hier der Bericht der Kardiologin:

Bericht 2 der Kardiologin